Es begann vor 100 Jahren, aber es is kein Märchen...

1900 gründete Herr Otto Wappler aus einer ehemaligen Weberei eine Bäckerei in Schreiersgrün.
Seine Tochter Elsa heiratete Guido Wunderlich und führte das Geschäft.
Nach dem Krieg öffnete die verwittwete Frau mit Ihren Kindern und dem Gesellen wieder.

1946 erlernte Sohn Wolfgang den Bäckerberuf.

1972 übernahm er mit seiner Frau Ruth die Bäckerei und modernisierte.
Gemeinsam mit seinem Sohn Volker wurden viele Ideen verwirklicht und neue Rezepte probiert.
Öffentliches Lob und Auszeichnungen, wie der 1. Platz im Bezirksvergleich oder der 2. Platz im
DDR-Vergleich folgten.

1990 legt der Vater Wolfgang Wunderlich das Geschäft in Volkers Hände, der es fortan mit seiner
Frau Kristina führt.

Die Pflege alter Tradition und der Einsatz modernster Technik machen die Feinbäckerei zu einem
Unternehmen mit hochwertigen Bäckerei-Produkten.

Heute steht bereits die nächste Generation in den Startlöchern, um die Tradition des Familienbetriebes fortzuführen.
Meisterarbeit Erik Wunderlich 2008